Die Vergewaltigung durch die Kirche

Hwst. Herrn Erzbischof Kardinal Dr. Christoph Schönborn Erzbischöfliches Palais Wollzeile 2 AT-1010 Wien Wien, 14.02.2019 Sehr verehrter Herr Kardinal, lieber Christoph Schönborn! Sie wissen, dass ich Ihnen - wie so viele innerhalb und außerhalb der Kirche - für Ihren Einsatz im Dienst der Aufklärung außerordentlich dankbar bin. Ihr öffentliches Gespräch mit der deutschen Nonne Doris … Die Vergewaltigung durch die Kirche weiterlesen

Herbert Kickl ist ein Verbrecher

Herrn Bundesminister Cand.phil. Herbert Kickl Herrengasse 7 AT-1010 Vienna Wien, 06. Februar 2019 Lieber Herbert, Du trägst den Namen “Herbert”, das bedeutet “ich bin ein strahlender Krieger” - wie mein Großvater. Lieber Herbert, Du trägst das Zeichen der “Kornblume”, das bedeutet “ich bin ein illegaler Nazi” - wie mein Großvater. Lieber Herbert, Du kommandierst die … Herbert Kickl ist ein Verbrecher weiterlesen

ein offener brief an meinen kanzler

herrn bundeskanzler cand.iur. sebastian kurz ballhausplatz 2 at-1010 vienna wien, 04. februar 2019 lieber sebastian! es ist fünf vor zwölf. wirklich. 23 uhr 48 mitteleuropäischer zeit. also zumindest fast fünf vor zwölf. ich komme gerade aus der innenstadt nach hause, zu mir hier in hernals. alles zu fuß natürlich, mitten in der nacht. gerade bin … ein offener brief an meinen kanzler weiterlesen

Der Hund des Bundespräsidenten

Der Hund des Bundespräsidenten oder "Das Kickl-Problem": Stellen wir uns einmal vor, Anton Pawlowitsch, der österreichische Bundespräsident hätte einen Hund. Dieser Hund wäre ein ganz normaler Hund, kein besonders großer Hund, egal welche Rasse. Nun wissen wir als aufmerksame Bürger, dass der österreichische Bundespräsident als unser Staatsoberhaupt zwar in der kaiserlichen Hofburg amtiert, aber als … Der Hund des Bundespräsidenten weiterlesen

Hirn verbrannt

Zum Kommentar Martina Salomons "Gefangen zwischen Fundis und Realos" im "Kurier" vom 24.11.2018: "Unternehmen müssen ihren Mitarbeitern dann wahrscheinlich noch mehr Leistung abpressen, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können.” Das schreibt Frau Doktor Martina Salomon, die Chefredakteurin der österreichischen Tageszeitung “Kurier”, in einem Kommentar in ihrer Zeitung. Es geht in diesem Kommentar um die … Hirn verbrannt weiterlesen

Das Elend der Sozialdemokratie

Zum Leitartikel Armin Thurnhers im "Falter" 43/18: Armin Thurnher bleibt in seiner Analyse - mitsamt Polanyis völlig überholter Frage “wie machen wir den Markt sozial?” - gleich am Eingang stecken. Der “Elefant im Raum” verstellt ihm die Sicht. Der Kampf der letzten 250 Jahre ist längst entschieden. Das “Kapital” hat die “Arbeit” besiegt. Seit 1989. … Das Elend der Sozialdemokratie weiterlesen

Gott sei Dank

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in die Nacht. Soeben war ein Sonntag zu Ende gegangen. Es war nicht irgendein Sonntag. Für ihn war es ein Tag von entscheidender Bedeutung.  In seinem Land hatten Wahlen stattgefunden, Wahlen zum Staatsoberhaupt. Für ihn waren es keine gewöhnlichen Wahlen, für ihn war es … Gott sei Dank weiterlesen

Ist unsere Welt aus den Fugen geraten?

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in den hochsommerlichen Himmel. Er hatte sich von der Welt zurückziehen wollen, doch die sich verdichtenden Schreckensmeldungen der jüngsten Vergangenheit ließen ihn nachdenklich werden. Neben den politischen Radikalisierungen auf seinem kleinen Planeten hörte er in immer rascherer Abfolge von Terroranschlägen und Amokläufen in seiner … Ist unsere Welt aus den Fugen geraten? weiterlesen