Negative interest rates

Dear Beate Meinl-Reisinger! I am very impressed of the NEOS policy under your chair. Precisely because I strongly agree with your political approaches, I would like to contradict you on one crucial point: in your economic policy. (Article by Beate Meinl-Reisinger in the "Wiener Zeitung" on Feb 11th, 2020: https://beatemeinl.com/2020/02/11/fortfuehrung-der-faymannschen-reformverweigung/) You are writing that "people … Continue reading Negative interest rates

Der Negativzins

Liebe Beate Meinl-Reisinger! Mit großer Begeisterung verfolge ich die Politik der NEOS unter Ihrem Vorsitz. Gerade weil ich von Ihren politischen Ansätzen tief beeindruckt bin, möchte ich Ihnen in einem entscheidenden Punkt widersprechen: In Ihrer Wirtschaftspolitik. (Artikel von Beate Meinl-Reisinger in der "Wiener Zeitung" vom 11.02.2020: https://beatemeinl.com/2020/02/11/fortfuehrung-der-faymannschen-reformverweigerung/ ) Sie schreiben, dass "die Menschen Jahr für … Continue reading Der Negativzins

Die Österreichischen Parteien

Here we are: That's it. Nada mas. ------------ ps: zur erklärung (weil es so spannend ist): man kann von 3 zielen (hier “freiheit, gleichheit, brüderlichkeit” der französischen revolution) IMMER nur 2 erreichen. (das ist das “trilemma”-paradox, “die decke ist immer irgendwo zu kurz...”) kurz hat zb die övp vom ziel “brüderlichkeit und gleichheit” zum ziel … Continue reading Die Österreichischen Parteien

ein offener brief an meinen kanzler

herrn bundeskanzler cand.iur. sebastian kurz ballhausplatz 2 at-1010 vienna wien, 04. februar 2019 lieber sebastian! es ist fünf vor zwölf. wirklich. 23 uhr 48 mitteleuropäischer zeit. also zumindest fast fünf vor zwölf. ich komme gerade aus der innenstadt nach hause, zu mir hier in hernals. alles zu fuß natürlich, mitten in der nacht. gerade bin … Continue reading ein offener brief an meinen kanzler

Das Elend der Sozialdemokratie

Zum Leitartikel Armin Thurnhers im "Falter" 43/18: Armin Thurnher bleibt in seiner Analyse - mitsamt Polanyis völlig überholter Frage “wie machen wir den Markt sozial?” - gleich am Eingang stecken. Der “Elefant im Raum” verstellt ihm die Sicht. Der Kampf der letzten 250 Jahre ist längst entschieden. Das “Kapital” hat die “Arbeit” besiegt. Seit 1989. … Continue reading Das Elend der Sozialdemokratie

Die #wahl13 in Österreich

Seit gestern haben jetzt also alle Spitzenkandidaten der österreichischen Parteien ihren Auftritt im TV gehabt. Nachdem ich nun eine Nacht darüber geschlafen habe, komme ich zu folgendem Schluss: Glaubwürdig und authentisch sind für mich einzig Frank Stronach und Eva Glawischnig. Von diesen Beiden ist Einer jedoch völlig inkompetent (sosehr ich seine Lebensleistung und sein Engagement … Continue reading Die #wahl13 in Österreich