Tag 75

Gerade komme ich vom Flashmob am Stephansplatz zurück. Wir waren gut 200 Teilnehmer, die meisten davon Spanier. Gestern Abend waren anscheinend ebenso viele vor der spanischen Botschaft in Wien. Ein Anfang ist gemacht. Ich bin überzeugt, dass sich die Demonstrationen in ganz Europa in der nächsten Zeit verstärken werden. Das Problem der wirtschaftlichen und politischen … Continue reading Tag 75

Tag 72

Heute ist der letzte Tag der zweiten Nacht der neunten Welle. Was mit der Ermordung Osama bin Ladens begann, endet mit dem Beginn der Revolte in Europa. In Spanien gehen seit Tagen Zehntausende auf die Straßen, um gegen die gegenwärtigen wirtschaftlichen und politischen Zustände zu demonstrieren. Der Funke der Revolution ist von Arabien auf Europa … Continue reading Tag 72

Tag 71

Im "Spiegel" lese ich, dass die Weltbank das Ende des US-Dollar als Leitwährung voraussagt. Diese Prognose ist deswegen interessant, weil die Weltbank von dem US-Amerikaner Robert Zoellick geführt wird. Als Zeitfenster wird in diesem Statement das Jahr 2025 angegeben, doch ich denke, dass es anhand der Energien des Mayakalenders bereits heuer so weit sein wird. … Continue reading Tag 71

Tag 70

Heimlich, still und leise haben die USA gestern die gesetzlich definierte Schuldenobergrenze von 14,294 Billionen Dollar erreicht. Damit darf die Regierung keine neuen Schulden mehr machen. Aufgrund finanztechnischer Buchungstricks kann sie aber bis zum 2. August noch Ausgaben vornehmen. Sollte bis dahin keine parlamentarische Einigung über eine Anhebung der Grenze erfolgen, sind die USA zahlungsunfähig. … Continue reading Tag 70

Tag 66

Auch heute schreibe ich meinen Eintrag bereits vor Mitternacht. Tag 66 der neunten Welle entspricht Freitag, dem 13. im gregorianischen Kalender. Ich habe viel zu tun, zunächst Frühdienst und Tagdienst und am Abend Propädeutikum. Im Grunde meines Herzens erhoffe ich mir einen ordentlichen Börsencrash anlässlich dieses Freitags, des 13. Mai mitten in der zweiten Nacht. … Continue reading Tag 66

Tag 65

Ausnahmsweise schreibe ich den heutigen Eintrag schon vor Mitternacht. Wir bekommen an diesem Donnerstag neue Fenster, die den ganzen Tag über montiert werden und die Vorbereitungen darauf stressen mich zutiefst. Die gesamte Wohnung ist voller Plastikplanen verhängt, um den Staub abzuwehren. Außerdem bin ich im Dienst in der nächsten Zeit vermehrt eingeteilt und habe am … Continue reading Tag 65

Tag 63

Heute hatten sowohl Der Standard als auch Die Presse die Griechenland-Krise auf dem Titelblatt. Damit hat die Krise des Euro den österreichischen Mainstream erreicht. Es wird von Tag zu Tag immer leichter, den dahinterstehenden Mechanismus zu begreifen. Die Schuldenproblematik wird auf die lange Bank geschoben und damit mittelfristig verschlimmert. Zur Beruhigung der Finanzmärkte wird gelogen, … Continue reading Tag 63

Tag 62

Heute bin ich in Berlin um fünf Uhr Früh aufgestanden und mit der U-Bahn zum Flughafen gefahren. Auf dem Rückflug nach Wien habe ich die Frankfurter Allgemeine Zeitung gelesen. Die hatte auf dem Titelblatt eine Abbildung einer alten griechischen Münze mit einer Eule. Darunter stand folgender Text: "Es gehören schon viele Eulen dazu, um zu … Continue reading Tag 62

Tag 61

Es ist Sonntag Früh und ich sitze in Berlin in Ahmads Wohnzimmer in Kreuzberg. Ich bin gestern von Wien hierher geflogen, um heute zwei Vorträge über den Mayakalender und die Evolution des Bewusstseins zu halten. Dagmar hatte mich dazu vor mehr als einem Monat eingeladen und gestern unglaublich liebevoll empfangen. Die Gastfreundschaft hier ist sensationell. Gestern hatten … Continue reading Tag 61

Tag 60

Die zweite Nacht der neunten Welle beginnt sich nun langsam auch wirtschaftlich bemerkbar zu machen. Das Problem Griechenland wird immer größer und die Rohstoffmärkte spielen verrückt. Der "Spiegel" brachte gestern einen Bericht über Pläne der griechischen Regierung zum Austritt aus der Währungsunion. Bei solch einer Alternative, die den Austritt aus der EU bedeuten und durch … Continue reading Tag 60