Ich und Du

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in das Dunkel der Nacht. Er hatte sich schon von der Welt zurückgezogen, war alleine und hörte Bruckners Neunte.

„Das Ich wird am Du“ war einer der zentralen Gedanken Martin Bubers. Und er wurde.

———-

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s