Rilke sei Dank

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch das Dachfenster in den blauen Himmel. Minutenlang saß er da, ohne dass irgendetwas geschah. Würde er die Stille ertragen können? Ihm kam Rilke in den Sinn und das wunderbare Gedicht aus seinem "Stunden-Buch", das mit dem Vers begann: "Wenn es nur einmal so ganz stille wäre..." … Continue reading Rilke sei Dank

Geschichten vom Lieben Gott – Teil 4

"Adalbert!" "Ja." "Magst Du Deine Eltern?" "Naja..." antworte ich. "Sind sie streng?" fragte die Stimme. "Ja. Streng und bloed." "Es ist besser, wenn Du sie trotzdem achtest." "Warum?" "Es wird Dir selbst besser gehen." "Und wie sind Deine?" fragte ich. "Ich habe keine." antwortete die Stimme. "Du hast keine Eltern?" fragte ich unglaeubig. "Nein. Leider..."  … Continue reading Geschichten vom Lieben Gott – Teil 4

Geschichten vom Lieben Gott – Teil 3

"Welcher Tag ist heute?" fragte die Stimme. "Heute ist Freitag." antwortete ich. "Dann beginnt heute das Wochenende." "Heute? Am Freitag?" "Ja. Wir haben 3 Tage Wochenende." "3 Tage? Warum 3 Tage?" "Weil wir 3 Heilige Tage haben." antwortete die Stimme. "Die Juden feiern den Samstag, die Christen feiern den Sonntag, und die Moslems feiern den … Continue reading Geschichten vom Lieben Gott – Teil 3

Geschichten vom Lieben Gott – Teil 2

"Ich bin Adalbert." antwortete ich. "Und warum heisst Du Adalbert?" "Weil mich meine Eltern so benannt haben. Und warum heisst Du Gott?" "Weil mich die Menschen so benannt haben." "Die Menschen sagen also 'Gott' zu Dir?" "Ja. Manche nennen mich 'Gott', manche 'God', manche 'Dios', manche 'Jahwe', und manche 'Allah'. Manche nennen mich 'Brahman', manche … Continue reading Geschichten vom Lieben Gott – Teil 2