Die Vergewaltigung durch die Kirche

Hwst. Herrn Erzbischof Kardinal Dr. Christoph Schönborn Erzbischöfliches Palais Wollzeile 2 AT-1010 Wien Wien, 14.02.2019 Sehr verehrter Herr Kardinal, lieber Christoph Schönborn! Sie wissen, dass ich Ihnen - wie so viele innerhalb und außerhalb der Kirche - für Ihren Einsatz im Dienst der Aufklärung außerordentlich dankbar bin. Ihr öffentliches Gespräch mit der deutschen Nonne Doris … Die Vergewaltigung durch die Kirche weiterlesen

ein offener brief an meinen kanzler

herrn bundeskanzler cand.iur. sebastian kurz ballhausplatz 2 at-1010 vienna wien, 04. februar 2019 lieber sebastian! es ist fünf vor zwölf. wirklich. 23 uhr 48 mitteleuropäischer zeit. also zumindest fast fünf vor zwölf. ich komme gerade aus der innenstadt nach hause, zu mir hier in hernals. alles zu fuß natürlich, mitten in der nacht. gerade bin … ein offener brief an meinen kanzler weiterlesen

Der Untergang „Europas“

Herrn Bundeskanzler Sebastian Kurz Ballhausplatz 2 AT-1010 Wien OESTERREICH Daule/Ecuador, 28.06.2018 Betrifft: Der Untergang Europas Sehr geehrter Herr Bundeskanzler! Im schönen Nord-Westen Wiens geboren traf ich Sie - soviel sei der Öffentlichkeit verraten - in unserem Leben real erst viermal. Als Staatssekretär im Innenministerium, danach als Bundesminister im Außenministerium und als Bundeskanzler zuletzt im Konzentrationslager … Der Untergang „Europas“ weiterlesen

Gott sei Dank

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in die Nacht. Soeben war ein Sonntag zu Ende gegangen. Es war nicht irgendein Sonntag. Für ihn war es ein Tag von entscheidender Bedeutung.  In seinem Land hatten Wahlen stattgefunden, Wahlen zum Staatsoberhaupt. Für ihn waren es keine gewöhnlichen Wahlen, für ihn war es … Gott sei Dank weiterlesen

Peter Wurm: „Sinnlos“

„Sinnlos“: Xaver Finster ist das Kind einer Generation, die noch keinen Namen hat. Seine Großeltern waren tief im Nationalsozialismus verstrickt, seine Eltern sind erfolgreicher Teil der Aufbau-Generation nach dem Zweiten Weltkrieg. Er wächst im Wien des Kalten Krieges auf, am Rande der westlichen Welt. Sein Vater scheitert grandios, er selbst begibt sich auf der Suche … Peter Wurm: „Sinnlos“ weiterlesen

Die Reise

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in den hellblauen Sonntagnachmittag. In der Nacht war er wieder einmal von einer Reise nach Hause zurückgekommen. Er hatte die Musik eingelegt, sich einen Tee zubereitet und in sein Wohnzimmer gesetzt. Mehr als eine Stunde lang saß er da und genoss sein Leben. Dann … Die Reise weiterlesen

Ist unsere Welt aus den Fugen geraten?

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in den hochsommerlichen Himmel. Er hatte sich von der Welt zurückziehen wollen, doch die sich verdichtenden Schreckensmeldungen der jüngsten Vergangenheit ließen ihn nachdenklich werden. Neben den politischen Radikalisierungen auf seinem kleinen Planeten hörte er in immer rascherer Abfolge von Terroranschlägen und Amokläufen in seiner … Ist unsere Welt aus den Fugen geraten? weiterlesen

Neujahr in Wien

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und blickte durch sein Dachfenster in den morgendlichen Himmel. Es war Neujahr, das Fest der Beschneidung des Herrn, am Tag nach Silvester, genau eine Woche nach Weihnachten. In der Nacht war er hier gesessen und hatte die Feuerwerkskörper gesehen, wie sie am Himmel explodierten. Er war gemeinsam mit Freunden … Neujahr in Wien weiterlesen

Auf der Suche

Slupetzky saß an seiner alten Schreibmaschine und beobachtete sich selbst, wie er langsam einen halben Striezel aß, einen kleinen Bissen nach dem anderen. "Handgeflochtener Wiener Zopf - extra flaumig" stand in großen Buchstaben auf der Verpackung. "500 Gramm - hergestellt in Österreich". Lustvoll kaute er den saftigen Hefeteig und genoss den süßen Geschmack in vollen … Auf der Suche weiterlesen