Die Schuld an der Shoah

An die Israelitische Kultusgemeinde Wien z.H. Herrn Präsidenten Oskar Deutsch Seitenstettengasse 4 AT-1010 Wien Wien, 11.November 2018 18:08 Sehr verehrter Herr Präsident Deutsch! Mit großem Interesse und größter Sympathie habe ich Ihren Auftritt in der "Pressestunde" des Österreichischen Rundfunks am Sonntag verfolgt. Anschließend daran möchte ich Ihnen meine tiefempfunde Verbundenheit ausdrücken. Was können wir alle … Continue reading Die Schuld an der Shoah

unsere vertrauensregierung

frau bundeskanzlerindr. brigitte bierleinballhausplatz 2at-1010 wien wien, 18.07.2019 sehr verehrte frau bundeskanzlerin! bill clinton schreibt am schluss seiner autobiographie "my life" insbesondere über seine letzten tage im amt und die übergabe an seinen nachfolger george w. bush. und er beschreibt diesen vorgang als die höchste errungenschaft der demokratie: "the peaceful transition of power." nun haben … Continue reading unsere vertrauensregierung

ein land gibt sich auf

herrn herausgeberarmin thurnherfaltermarc-aurel-straße 9at-1010 wien sehr geehrter herr thurnher! sie beschreiben in ihrem dieswöchigen leitartikel die denkwürdigen zustände in unserem land. "was sagt der strafende gott dazu?" fragen sie zum abschluss an meinem wolkenlosen mittwochmorgen, einen tag vor unserem himmelblauen fronleichnam. der strafende gott wird entscheiden. blöderweise nicht jetzt und hier, sondern erst dann und … Continue reading ein land gibt sich auf

der beste vizekanzler aller zeiten

herrn vizekanzleruniv.prof.dr. clemens jablonermuseumsstraße 7at-1070 wien wien, 18.06.2019 sehr verehrter herr vizekanzler! mit großer freude denke ich an einen späten samstagabend vor knapp 30 jahren zurück, als ich einmal gemeinsam mit freunden auf dem heimweg vom "bermudadreieck" in der wiener innenstadt in der jordangasse vorbeikam. dort, an der ecke des judenplatzes, befanden sich anno dazumals … Continue reading der beste vizekanzler aller zeiten

Aschermittwoch in Ried

slupetzky saß an seiner alten schreibmaschine und blickte durch sein dachfenster in den sternenklaren nachthimmel. am vortag war er in ried gewesen, in ried im innkreis, der hauptstadt des innviertels, der stadt seiner väter. diese kleine stadt in der grenzregion im nordwesten seines landes war die brutstätte des weltweiten nationalsozialismus gewesen. seine freundin, die buchstabenfrau, … Continue reading Aschermittwoch in Ried

Die Flucht ist zu Ende – Tag 1

In den Frühnachrichten der österreichischen Radiosender Ö1 und Ö3 und den Nachrichten des österreichischen Fernsehens ORF 2 um 08:00 Uhr und 09:00 Uhr habe ich von den heutigen Entwicklungen erfahren. Die Polizei hat ihre Schätzung für die Zahl der heute in Österreich ankommenden Flüchtlinge nach oben auf circa 20.000 korrigiert. Das ist ungefähr die Hälfte des Wiener Ernst-Happel-Stadions … Continue reading Die Flucht ist zu Ende – Tag 1

Die Flucht ist zu Ende – Tag 0

Heute Sonntag, den 13. September um 17:00 Uhr hat die Bundesrepublik Deutschland beschlossen, die Grenzen gegenüber ihren Nachbarstaaten zu schließen. Ich war zu diesem Zeitpunkt gemeinsam mit meinen Freunden Mario und Vince auf dem Wiener Kahlenberg. Zuvor waren wir von Nussdorf über den Beethovengang hinauf spaziert. Ich besuchte danach um 18:00 Uhr die Messe der … Continue reading Die Flucht ist zu Ende – Tag 0