Der „Anschluss“ vor 75 Jahren

Winston Churchill nannte den Anschluss Österreichs als "Ostmark" an das Dritte Deutsche Reich am 12. März 1938 "Die Vergewaltigung Österreichs". Der Beschluss der österreichischen Regierung, keinen militärischen Widerstand zu leisten, um "kein Deutsches Blut zu vergießen", traf auf eine Deutsche Wehrmacht, deren Panzer sich bei diesem ersten Auslandseinsatz als untauglich erwiesen und daher von Linz … Der „Anschluss“ vor 75 Jahren weiterlesen

Tag 25

Heute ist Samstag und es ist fünf Uhr früh. Ich kann nicht schlafen und habe mich an den Laptop gesetzt. Im Hintergrund höre ich "Jersey Girl" in der Live-Version von Bruce Springsteen und Tom Waits und erinnere mich an das Springsteen-Konzert im Happel-Stadion, das ich mit meiner Liebsten vor zwei Jahren besucht habe. Ich höre … Tag 25 weiterlesen

Der Antisemitismus

Lieber Ariel Muzicant, gerade sitze ich in meiner Wiener Wohnung vor dem Laptop, es ist Abend und meine Frau fragt mich: „Was machst du jetzt?“ „Ich schreibe dem Ariel Muzicant.“ „Warum?“ „Weil mir der Antisemitismus auf die Nerven geht.“ „Und da schreibst du dem Ariel Muzicant?“ „Ja.“ Lieber Ariel Muzicant, lassen Sie mich Ihnen versichern, … Der Antisemitismus weiterlesen

Lieber Doron!

Anlässlich der Rede des Schriftstellers Doron Rabinovici zur letztwöchigen Lichterkette rund ums Parlament, die diese Woche auch im "Falter" abgedruckt ist, habe ich ihm kurz geantwortet: "Lieber Doron! Es gibt keinen antifaschistischen Grundkonsens. Einen Konsens Anti- kann es überhaupt nie geben. In Verbundenheit." Er hat mir gleich zurückgeschrieben. Und dann ich wieder ihm: Lieber Doron, vielen lieben … Lieber Doron! weiterlesen

Die Nacht der Zerstörung

Spannende Parallelen aus dem Mayakalender entdecke ich des Nächtens: Die Freitagnacht des Mayakalenders ist dem Gott der Finsternis geweiht. Es ist die Nacht der Zerstörung. Mitten in der Freitagnacht der nationalen Unterwelt (434-829) fährt Mohammed in den Himmel auf. Mitten in der Freitagnacht der planetarischen Unterwelt (1932-1953) fährt Adolf Hitler in den Himmel auf. Mitten … Die Nacht der Zerstörung weiterlesen

Das Jörg Haider Marterl

Gerade habe ich seit Langem wieder meinen Bruder getroffen. Er hat mir beiläufig erzählt, dass die Kärtner Freiheitlichen (oder wie das BZÖ sich dort nennt) an Jörg Haiders Unfallstelle eine Gedenkstätte errichten wollen. Wir beide halten das für eine sehr gute Idee. Wir wollen das Jörg Haider Marterl. Zweisprachig.

Meine Jahresbilanz 2008

Sylvester. Zeit, wie üblich, zurückzublicken. 2008 wird meiner Ansicht nach als Zäsur in die Geschichte eingehen, ähnlich wie 1918, 1929, 1945 und 1989. 2008 brachte das Ende der freien Marktwirtschaft, die sich in den letzten zwei Jahrzehnten entfesselt zu Ende beschleunigt hat. Die Politik der neoliberalen Neocons, die mit Reagonomics und Thatcherism (und ein bisschen … Meine Jahresbilanz 2008 weiterlesen

Der Austrofaschist

Die großartigste Analyse zum Ableben Jörg Haiders habe ich gerade eben in der Online-Augabe der "Presse" gefunden. Es ist ein Gastkommentar des Schriftstellers Robert Menasse mit dem Titel: "Haider, der unerkannte Austrofaschist". Jeder einzelne Satz dieses Essays ist ein wahrhafter Genuss. Abgesehen von der völlig berechtigten und treffenden Kritik an Jörg Haider scheint mir die … Der Austrofaschist weiterlesen