Tag 128

Der gestrige Tag war reich an Neuigkeiten: Deutschland verkauft Patruillienboote an Angola, die Ratingagenturen stufen Griechenland und Irland herab und drohen den USA mit dem Entzug der Bestnote, Rupert Murdoch verliert den Übernahmekampf um BSkyB, ein Nudelsieb wird von den österreichischen Behörden als religiöses Symbol des Fliegenden Spaghettimonsters anerkannt, das frischvermählte Fürstenpaar von Monaco wirkt … Continue reading Tag 128

Tag 107

Volkes Stimme spricht: "Schickt Griechen in den Konkurs!" titelt heute die Neue Kronen Zeitung in ihrer Feiertagsausgabe. Die Wahrscheinlichkeit, dass Griechenland bankrott geht, liegt laut europäischer Bankenaufsicht bei genau 36 Prozent. Diese Zahl ist ziemlich willkürlich angenommen, dennoch verärgert die Bankenaufsicht mit dieser Annahme die europäischen Politiker, für die eine Pleite eines europäischen Landes bisher … Continue reading Tag 107

Tag 77

Gestern wurden die Finanzmärkte wegen der beunruhigenden Nachrichten betreffend Italien etwas nervös. Der DAX sank um zwei Prozent, der Dow Jones und der Euro gegenüber dem Dollar um mehr als ein Prozent. Jetzt rückt auch Belgien in den Fokus der Märkte, dem Land droht laut der Ratingagentur Fitch eine Herabstufung seiner Bonität. Griechenland ist überhaupt … Continue reading Tag 77

Tag 44

Wir sind jetzt auf Osterurlaub in Slowenien. Ich sitze im Theatercafe von Piran und schaue auf das Meer. Hier kann man wenigstens noch Fisch essen. Fukushima ist weit weg. Heute wurde das dortige Atomkraftwerk zur Sperrzone erklärt. Im Umkreis von 20 Kilometern darf sich niemand der Anlage nähern. Nach offiziellen Angaben dauert es noch ein … Continue reading Tag 44

Tag 35

Die japanische Regierung hat heute die die Ereignisse von Fukushima auf der INES-Skala der Internationalen Atomenergiebehörde von 5 auf auf die Höchststufe 7 erhöht. Fukushima ist daher auch offiziell ein "katastrophaler Unfall" inclusive "schwerster Freisetzung mit Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt in einem weiten Umfeld". Das ist der Super-GAU. Der Unfall von Tschernobyl aus dem … Continue reading Tag 35

Tag 27

Die letzte Stufe des Mayakalenders hat in Deutschland ihr erstes bundespolitisches Opfer gefordert. Guido Westerwelle tritt nicht mehr zur Wahl als FDP-Vorsitzender an. Als aussichtsreichster Nachfolger gilt jetzt der in Vietnam geborene Gesundheitsminister Philipp Rösler. Westerwelle zieht damit die Konsequenzen aus dem verheerenden Abschneiden seiner Partei bei den letzten Landtagswahlen. Gerade auch in der Energiediskussion … Continue reading Tag 27

Tag 23

Als ich gestern schlafen gegangen bin, war die Lage in Fukushima die vorletzte Meldung der Mitternachtsnachrichten im Radio. Die Tatsache, dass der Grenzwert der radioaktiven Strahlenbelastung im Meer um mehr als das Dreitausendfache überschritten wurde, ist nur noch eine Nachricht unter vielen. Heute Früh war das gar keine Meldung mehr wert. Statt dessen erfuhr ich, … Continue reading Tag 23

Tag 20

Am gestrigen Sonntag haben in Deutschland zwei Landtagswahlen stattgefunden, die noch am Abend von den Kommentatoren als "historisch" und "sensationell" bewertet wurden. In Baden-Württemberg, dem Stammland der CDU, muss die Partei erstmals seit 58 Jahren das Amt des Ministerpräsidenten abgeben. Zum ersten mal wird in Deutschland ein Grüner Ministerpräsident, da die Grünen ihr Ergebnis verdoppeln konnten und nun … Continue reading Tag 20

Tag 19

Nach 18 Tagen beginnt heute die erste Nacht der letzten Unterwelt des Mayakalenders. Sie dauert wie der erste Tag ebenfalls 18 Tage. In dieser Zeit wird energetisch dasjenige passiv gefestigt, was in den letzten 18 Tagen aktiv angegangen wurde. Was ist in den letzten 18 Tagen nicht alles geschehen! Die größte Naturkatastrophe der Geschichte mit … Continue reading Tag 19

Tag 16

Worüber soll ich heute schreiben? In Tokio ist das Trinkwasser ausverkauft, in Portugal ist die Regierung zurückgetreten, Libyen wird weiter bombardiert, Ernst Strassers Brüsseler Büro wurde von der Korruptionsbehörde versiegelt und Elizabeth Taylor ist gestorben. Ich beginne mich an all diese Nachrichten zu gewöhnen. Was war das für eine Aufregung, als Griechenland vor der Pleite stand! Jetzt … Continue reading Tag 16