Tag 205

Knapp ein Monat vor dem Ende der Neunten Welle beginnt sich nun das neue Bewusstsein immer mehr durchzusetzen. Die Sozialen Medien sind voll von Postings über den Wandel zur neuen Zeit und auch die Medien des Mainstream transportieren mehr und mehr das kritische Bewusstsein der Transformation. Ein wunderschönes Beispiel dafür habe ich gestern wieder auf … Tag 205 weiterlesen

Tag 173

Am heutigen Sonntag haben wir den Mittelpunkt der Fünften Nacht bereits hinter uns. Wenn ich die Nachrichtendienste der Welt betrachte, so stand dieser im Zeichen von zwei Ereignissen: Erstens dem Krieg in Libyen mit dem Endkampf um Tripolis und zweitens dem Hurrican "Irene" an der US-Ostküste. "Kein Wasser, kaum Lebensmittel: Versorgungslage in Tripolis katastrophal" betitelt … Tag 173 weiterlesen

Tag 172

Der Chef der Federal Reserve, Ben Bernanke, hat gestern bei seiner Rede in Jackson Hole keine Entscheidung verkündet, sondern nur angekündigt, mögliche Maßnahmen auf dem nächsten Treffen der US-Notenbanker am 20. September zu besprechen. "Bernanke zögert mit einer neuen Geldspritze - Wenige Worte des Fed-Chefs hätten die Märkte glücklich gemacht. Doch Bernanke verweigert die Zusage, … Tag 172 weiterlesen

Tag 164

Nun hat also gestern die Fünfte Nacht der Neunten Welle begonnen. Und wie zum Beweis erhielt ich am gestrigen Nachmittag folgendes Nachrichten-SMS: "(Ö3-Newsflash 12:58) Terror in Israel: Unbekannte Täter beschießen Busse in Eilat, mehrere Menschen sind tot. Einer der Angreifer wird erschossen." Damit rückt Israel, wo es in den letzten Monaten vergleichsweise ruhig zuging, wieder … Tag 164 weiterlesen

Tag 102

"Sowohl der Internationale Währungsfonds (IWF) als auch der Chef der Euro-Gruppe, Luxemburgs Ministerpräsident Jean-Claude Juncker, warnten am Samstag vor einer steigenden Gefahr für die gesamte Euro-Zone. Der IWF sprach sogar von einem Risiko für die Weltwirtschaft." Dieser Absatz ist heute auf orf.at im Zuge der Berichte über Griechenland als erster zu lesen. Ich finde die … Tag 102 weiterlesen

Tag 101

Wenn man sich die Berichte zur wirtschaftlichen und politischen Lage der Welt, aber insbesondere Europas dieser Tage zu Gemüte führt, dann lässt sich folgender Trend erkennen: Die Gewinner der Krise sind institutionelle Privatanleger, der Verlierer ist die öffentliche Hand. In der letzten Zeit wurden den privaten Geldhäusern die Risiken ihrer renditeträchtigen Investitionen mehr und mehr … Tag 101 weiterlesen