Der Antisemitismus

Lieber Ariel Muzicant, gerade sitze ich in meiner Wiener Wohnung vor dem Laptop, es ist Abend und meine Frau fragt mich: „Was machst du jetzt?“ „Ich schreibe dem Ariel Muzicant.“ „Warum?“ „Weil mir der Antisemitismus auf die Nerven geht.“ „Und da schreibst du dem Ariel Muzicant?“ „Ja.“ Lieber Ariel Muzicant, lassen Sie mich Ihnen versichern, … Continue reading Der Antisemitismus

Das bedingungslose Grundeinkommen

Lieber Josef Bucher, nachdem ich heute Ihr Sommergespräch mit Ingrid Thurnher und Michael Köhlmeier verfolgt habe, in dem Sie mir grundsätzlich sympathisch erschienen, möchte ich einen wesentlichen Gedanken Ihres Politikverständnisses hinterfragen. Zum Thema der gerade verhandelten Grundsicherung meinten Sie, dies wäre der falsche Weg. Und Sie begründeten Ihre Ablehnung einer Grundsicherung damit, dass wir dadurch … Continue reading Das bedingungslose Grundeinkommen

Der depperte Antifaschismus

Wenn wir dieser Tage folgende Umfrage machten, wie würde wohl das Ergebnis aussehen: Wie heißt der dritte Nationalratspräsident Österreichs? Wie heißt der zweite Nationalratspräsident Österreichs? Wie heißt der erste Nationalratspräsident Österreichs? Eben. Österreich ist immer noch ein reflexfaschistisches Land.

Die grüne Katastrophe

In allen österreichischen Internet-Foren beschäftigen sich grüne Sympathisanten mit der gestrigen Niederlage. Eine inhaltlich wunderbare Analyse liefert wieder einmal der von mir sehr geschätzte Christoph Chorherr in seinem Blog. Ich habe ihm verzweifelt geantwortet: Lieber Christoph, es ist ermutigend, wie klar Du die gestrige Niederlage siehst. Es ist erschütternd, wie alleine Du damit in der … Continue reading Die grüne Katastrophe

Warum die Maya?

Zeitlebens habe ich mich für die so genannten letzten Fragen interessiert. Im Laufe meines Daseins war ich bestrebt, die verschiedensten menschlichen Weltanschauungen kennenzulernen, seinen sie philosophischer, wissenschaftlicher, künstlerischer, kultureller, politischer, religiöser oder auch esoterischer Natur. Ich habe Vieles gelernt und Manches liebgewonnen. Inzwischen fußt meine Weltanschauung auf der Erkenntnistheorie Arthur Schopenhauers, Sigmund Freuds und Carl … Continue reading Warum die Maya?

Die Nacht der Zerstörung

Spannende Parallelen aus dem Mayakalender entdecke ich des Nächtens: Die Freitagnacht des Mayakalenders ist dem Gott der Finsternis geweiht. Es ist die Nacht der Zerstörung. Mitten in der Freitagnacht der nationalen Unterwelt (434-829) fährt Mohammed in den Himmel auf. Mitten in der Freitagnacht der planetarischen Unterwelt (1932-1953) fährt Adolf Hitler in den Himmel auf. Mitten … Continue reading Die Nacht der Zerstörung

Das Jörg Haider Marterl

Gerade habe ich seit Langem wieder meinen Bruder getroffen. Er hat mir beiläufig erzählt, dass die Kärtner Freiheitlichen (oder wie das BZÖ sich dort nennt) an Jörg Haiders Unfallstelle eine Gedenkstätte errichten wollen. Wir beide halten das für eine sehr gute Idee. Wir wollen das Jörg Haider Marterl. Zweisprachig.

Uns Grünen ins Stammbuch geschrieben

Gerade eben entdecke ich wieder einmal ein Zitat des wunderbaren Bert Hellinger: "Die großen Kriege entstehen, weil sich die eine Gruppe im Recht fühlt, sich besser fühlt, und aus der Loyalität zur eigenen Gruppe sich das Recht herausnimmt, die Gruppe, die anders ist, zu vernichten. Deswegen werden viele Greueltaten in Kriegen mit gutem Gewissen vollbracht, … Continue reading Uns Grünen ins Stammbuch geschrieben

Die Nazi-Keule gegen Martin Graf

Gerade eben ist Martin Graf mit 109 Stimmen zum Dritten Nationalratspräsidenten gewählt worden. Sein Gegenkandidat Alexander van der Bellen erhielt 27. Peter Pilz schrieb in seinem Blog gestern wörtlich: "Wenn morgen SPÖ und ÖVP die Wahl von Martin Graf möglich machen, dann ist eine letzte Grenze überschritten. Dann werden Zyklon B-Witze und das Lob der … Continue reading Die Nazi-Keule gegen Martin Graf

Der Austrofaschist

Die großartigste Analyse zum Ableben Jörg Haiders habe ich gerade eben in der Online-Augabe der "Presse" gefunden. Es ist ein Gastkommentar des Schriftstellers Robert Menasse mit dem Titel: "Haider, der unerkannte Austrofaschist". Jeder einzelne Satz dieses Essays ist ein wahrhafter Genuss. Abgesehen von der völlig berechtigten und treffenden Kritik an Jörg Haider scheint mir die … Continue reading Der Austrofaschist