Wien. Center of the Universe

Wissen Sie, Anton Pawlowitsch, es gibt Orte auf der Welt, wo einem bewusst werden kann, dass dieser kleine Planet vielleicht doch etwas für den Fortbestand dieses Universums geleistet hat.  Vinci zum Beispiel, la „Casa de Leonardo“, das Geburtshaus Leonardo da Vincis; Tribschen und Sils Maria in der Schweiz, die Aufenthaltsorte von Richard Wagner und Friedrich … Continue reading Wien. Center of the Universe

Das Glück des Pokerspielers

Artikel für Pokerfirma - Magazin 4/2012: Das Glück des Pokerspielers Glück. Im Laufe der Menschheitsgeschichte haben sich die Größen des Geistes mit diesem Begriff abgemüht, und jetzt habe endlich ich die Gelegenheit, eines der unglaublichsten Phänomene unserer Welt anhand von Poker zu erfassen. Poker ist das aufregendste und daher gefährlichste aller Kartenspiele. Wenn ich mir … Continue reading Das Glück des Pokerspielers

Tag 21

Gerade vorhin bin ich an einer Werbetafel für das Wirtschaftsmagazin "trend" vorbeigekommen: "Trotz Krisen, Krieg und Katastrophen: Vor uns liegen 20 Jahre Boom"  stand dort am Cover. Jetzt habe ich den dazugehörigen Artikel online gelesen und weiß daher, worauf sich diese Prognose beruft: Auf die Kondratieff-Zyklen des gleichnamigen russischen Ökonomen. Darauf stützen sich heutige Wirtschaftswissenschafter … Continue reading Tag 21

Zweiter Tag

Calleman analysiert, dass die neunte Stufe des Mayakalenders, die wir seit gestern erklimmen, ganzheitlich erleuchtet ist. Während in den letzten fünftausend Jahren (der sechsten Stufe des Kalenders, des "Long Count") das universale Yang erleuchtet war - der Westen des Globus, der Mann und die linke Gehirnhälfte - und in den letzten zwölf Jahren (der achten … Continue reading Zweiter Tag

Warum die Maya?

Zeitlebens habe ich mich für die so genannten letzten Fragen interessiert. Im Laufe meines Daseins war ich bestrebt, die verschiedensten menschlichen Weltanschauungen kennenzulernen, seinen sie philosophischer, wissenschaftlicher, künstlerischer, kultureller, politischer, religiöser oder auch esoterischer Natur. Ich habe Vieles gelernt und Manches liebgewonnen. Inzwischen fußt meine Weltanschauung auf der Erkenntnistheorie Arthur Schopenhauers, Sigmund Freuds und Carl … Continue reading Warum die Maya?

Die Finanzkrise

Da gibts ein paar Themen, die mich zur Zeit politisch bewegen. Ganz aktuell Alexander van der Bellens Seufzer in der gerade zu Ende gegangenen ORF-Konfrontation gegen Wilhelm Molterer: "Jetzt verstehe ich, warum es so schwer ist, mit Ihnen zu regieren." Ich halte diesen Ausspruch für den bisher witzigsten der Konfrontationen, möglicherweise auch für den wahrhaftigsten. … Continue reading Die Finanzkrise